Sursee-Pilatus Cup

NEWS

NEWS

NLA (11:08) - Fredrik Pettersson für die ''Belle'' gesperrt

Fredrik Pettersson von den ZSC Lions wird wegen eines Checks von hinten gegen Maxim Lapierre vom HC Lugano in der 60. Minute des Playoff-Spiels der National League vom 25. April 2018 vorsorglich für das nächste Spiel (27. April 2018) gesperrt. Gleichzeitig wurde gegen Pettersson ein ordentliches Verfahren eröffnet.

NLA Playouts (23:15) - Die Lakers sind zurück in der National League!!!

Willkommen zurück in der National League, Rapperswil-Jona Lakers! Im entscheidenden siebten Spiel in der Swiss Arena in Kloten gewinnen sie dank eines Treffers von Jan Mosimann mit 2:1 n.V.! Während die Lakers jubeln, gibt es in Kloten natürlich Tränen der Enttäuschung, muss man doch nächste Saison zum ersten Mal in der Swiss League antreten.

NLA Playoffs (22:37) - Lapierre trifft die Lions mitten ins Herz und erzwingt die Finalissima!

Unglaublich, aber die Tessiner haben auch den zweiten Matchpuck der Lions abwehren können! In einer umkämpften, intensiven und engen Partie gewinnen sie im Hallenstadion dank Lapierre am Ende nicht einmal unverdient mit 3:2. Somit kommt es am Freitag zur Finalissima in Lugano!

NLA (08:15) - Dan Tangnes wird neuer EVZ-Trainer

Der EVZ ernennt den 39-jährigen Dan Tangnes zum neuen Headcoach des EVZ. Der gebürtige Norweger unterzeichnet einen Zweijahresvertrag.  Der in Oslo geborene Dan Tangnes war rund zehn Jahre in Schweden tätig, dies für die beiden Organisationen von Linköping und Rögle. Der neue Headcoach freut sich auf die Herausforderung beim EVZ: "Ich habe einen sehr guten Eindruck von der Organisation EVZ gewonnen, man hat ein klares Ziel und verfolgt es konsequent. Ich freue mich, meinen Teil für einen erfolgreichen EVZ beizutragen."  Zusammen mit dem neuen Headcoach wird in den kommenden Wochen über den Coaching Staff befunden. 

NLA Playouts (22:28) - Lakers erzwingen siebtes, finales Spiel

Nichts wird es mit den Ferien und dem vorzeitigen Liga-Erhalt für den EHC Kloten. Nach 33 Minuten stand es nach zwei Powerplay-Treffern 2:0 für das Heimteam, Casutt und Knelsen schossen die Tore. Nur zwei Minuten nach dem zweiten Tor gelang Kloten aber bereits der Ausgleich. Praplan netzte ebenso im Powerplay ein. Danach rannten die Gäste bis ans Ende erfolglos dem Rückstand hinterher.

NLA (22:58) - Kloten gewinnt Spiel fünf in Extremis

Der EHC Kloten gewinnt das fünfte Duell mit den Rapperswi-Jona Lakers auf dramatische Art und Weise. Nach zehn Minuten lag der EHC Kloten in der Swiss Arena nach Toren von Santala und Kellenberger mit 2:0 in Führung. Im mittleren Abschnitt schlugen die Lakers beeindruckend zurück: Sie drehten das Spiel innert wenigen Minuten und lagen nach 31. Minuten mit 3:2 im Vordertreffen. Die Klotener drückten im Schlussdrittel zwar auf den Ausgleich, wenige Sekunden vor Schluss gelang Dennis Hollenstein in Unterzahl tatsächlich der Ausgleichstreffer. Die Entscheidung musste also in der Verlängerung fallen.Dort schoss Thierry Bader die Flughafenstädter aus kürzestem Winkel zum Sieg. In der Serie liegen die Klotener nun mit 3:2 in Front und haben am Montag in Rapperswil die Möglichkeit, den Verbleib in der National League zu besiegeln.

NLA (22:20) - Erster ''Meisterpuck'' abgewehrt: Lugano verkürzt in der Finalserie auf 2:3

Der HC Lugano gewinnt das fünfte Finalspiel in der heimischen Resega mit 3:0.  Die Bianconeri starteten furios in die Partie und gingen bereits nach 27 Sekunden durch Grégroy Hofmann in Führung. Der HC Lugano verteidigte die Führung im Anschluss problemlos und liess nur sehr wenig zu. Wenn es brenzlig wurde, war Lugano-Keeper Merzlikins zur Stelle.  Nach einem torlosen Mitteldrittel entschied Lugano die Partie im dritten Durchgang mit zwei Toren innert weniger Sekunden. Hofmann mit seinem zweiten persönlichen Treffer und Philippe Furrer bauten die Führung von Lugano auf 3:0 aus. Kurz vor Schluss erhöhte Luca Fazzini noch auf 4:0. Weiter geht es in dieser Finalserie am Mittwoch mit dem sechsten Finalspiel, wo die ZSC Lions im Hallenstadion die Möglichkeit haben werden, den Meistertitel vor dem heimischen Publikum klarzumachen.

NLA Playouts (22:28) - 4:0! Kloten ist wieder da!

Der EHC Kloten meldet sich in der Liga-Qualifikation wieder zurück und gewinnt nach dem historischen Overtime-Erfolg vom Dienstag in Rapperswil gleich mit 4:0. Von Beginn an war der National-League-Vertreter überlegen und konnte seine zahlreichen guten Chancen auch in Tore ummünzen, womit die Serie nun 2:2-Unentschieden steht.

NLA Playoffs (23:10) - An Spannung nicht zu überbietendes Spiel geht an die Lions!

Was für ein spannendes Spiel im Hallenstadion! Die ZSC Lions gewinnen dank eines Treffers von Chris Baltisberger mit 3:2 n.V., womit sie in der Serie nun mit 3:1 vorne liegen. Bereits am Samstag haben sie somit den ersten Meisterschaftspuck in Lugano!

NLA Playouts (00:30) - Der EHC Kloten lebt noch - Hollenstein bringt die Hoffnung zurück!

Irres Spiel in Kloten! Im längsten Spiel der Schweizer Eishockeygeschichte hat der EHC Kloten den längeren Atem bewiesen und letztlich verdient mit 3:2 n.V. gewonnen. Denis Hollenstein traf in der 102. Minute zum vielumjubelten Siegestreffer!